WordPress Performance & Optimierung


Eine gute WordPress Performance ist die Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Webprojekt:

Dauert der Aufbau einer Webseite zu lange, werden Besucher abgeschreckt. Niemand wartet gerne, wenn der potentiell schnellere Wettbewerber nur einen Klick entfernt ist.

Außerdem gehört die Ladezeit zu den Rankingkriterien bei Google. Eine schnelle Webseite hat bessere Chancen auf eine gute Position in den Suchergebnissen – passenden Content natürlich vorausgesetzt.

Man tut also gut daran, eine möglichst hohe WordPress Performance sicher zu stellen.

Performance & Hosting

Die ProWebMa WordPress Accounts bieten Ihnen dafür sehr gute Voraussetzungen:

Die Anzahl der Kunden pro Server richtet sich nach dem jeweiligen Leistungsbedarf. Grundsätzlich wird dabei immer eine großzügige Leistungsreserve mit einkalkuliert.
Je nach Tarif ist ein bestimmtes Ressourcen Kontingent festgelegt, welches nicht überschritten werden kann. Auf diese Weise wird verhindert, dass ein einzelner Kunde (z. B. aufgrund eines Softwarefehlers) den kompletten Server lahmlegt und so andere Kunden negativ beeinflusst.

Tipp: Für Projekte mit besonders hohen Anforderungen an die WordPress Performance können wir Ihnen einen eigenen WordPress Server mit individuellen Leistungsdaten zur Verfügung stellen.

Unsere leistungsstarken Systeme werden permanent überwacht. Dies gibt uns die Möglichkeit, drohende Performance Engpässe rechtzeitig zu erkennen und durch geeignete Maßnahmen sicher zu stellen, dass es erst gar nicht zu Problemen kommt.

Testen Sie uns einfach selbst!

Unsere Performance können Sie selbst mit dem folgenden Speedtest prüfen: Hier klicken um Pingdom-Speedtest duchzuführen!

Die Messung sollte aus der Region erfolgen, aus der Sie die meisten Besucher erwarten (für Europa also "Europe - Germany - Frankfurt"). Machen Sie mehrere Tests hintereinander, um einen möglichst guten Überblick zu bekommen.

Diese Webseite liegt übrigens auf einem ganz gewöhnlichen Webserver zusammen mit anderen Kundenprojekten.
Wenn Sie bereits eine WordPress Webseite bei einem anderen Hoster haben, können Sie den Speedtest ebenfalls ausführen und haben dann den direkten Vergleich…

Maßnahmen zur Optimierung der WordPress Performance

Auch im WordPress selbst kann man einiges für die Verbesserung der Ladezeit tun:

Auswahl des Themes

Manche WordPress Themes bringen bereits von Haus aus eine ganze Reihe von Funktionen mit. Das kann dazu führen, dass das Theme selbst schon nicht unerhebliche Ressourcen benötigt und die Webseite ggf. verlangsamt.
Bei der Auswahl des Themes sollte man auf jeden Fall überlegen, ob man die integrierten Funktionen tatsächlich benötigt oder ob man vielleicht doch auf eine schlankere Lösung zurückgreifen kann.

Auswahl der Plugins

Überlegen Sie sorgfältig, welche Plugins Sie wirklich zwingend benötigen. Je mehr Plugins Sie verwenden, desto großer ist das Risiko, sich an irgendeiner Stelle ein Performanceproblem einzufangen.

Optimierungen

Mit dem Tool Google PageSpeed Insights können Sie Ihre WordPress Seite prüfen und bekommen Vorschläge zur Performanceoptimierung:

Hier klicken um Google Insights-Speedtest duchzuführen!

Tipp: Es gibt eine ganze Reihe von nützlichen Plugins, mit denen man die Ladezeiten verkürzen kann. Allerdings hängt es vom jeweiligen Webprojekt ab, welches Plugin mit welchen Einstellungen genau sinnvoll eingesetzt werden können. Hier ist eine individuelle Überprüfung und Beratung anzuraten.

WordPress Performance Optimierung als Dienstleistung

Profitieren Sie von unserer Erfahrung im Bereich der Performance Optimierung für WordPress. Unser Angebot: